Okt 052011
 

Erst droht angeblich Wolfgang Schäuble den Banken mit dem Staat, dann will der IWF die Banken notfalls zu Kapitalerhöhungen zwingen, und Griechenland senkt sein Bruttosozialprodukt durch einen Generalstreik.  Man sollte denken, da kann es mit den Kursen nur bergab gehen. Weit gefehlt, in einem Kursfeuerwerk begrüßen die Börsen diese Entwicklung. Sie haben richtig erkannt, daß Meldung eins und zwei mehr Geld für das Finanzsystem bedeuten.

Es wird Zeit über „Moral Hazard“ zu reden.

Man könnte den Begriff zumindest bezüglich der Finanzwelt frei mit „Verantwortungsloser Risikosuche“ oder „Verantwortungsfreier Risikoignoranz“ übersetzen. Ein „Moral Hazard“ tritt immer dann auf, wenn gewisse (normalerweise negative) Konsequenzen des eigenen Handelns anderen aufgebürdet werden können, andere (normalerweise positive) Konsequenzen aber einem selber zu gute kommen. Also etwa: Geht Griechenland nicht pleite, kassieren wir hohe Zinsen. Geht Griechenland Pleite, kostet uns das nur 20% (also so ca. 3 Jahreszinseinnahmen der Anleihe) den Rest zahlt die EU. Dies verhindert, daß der Investmentbanker das tatsächliche Risiko einer Pleite Griechenlands einkalkulieren muss und so frühzeitig von einem weiteren Kredit an Athen absieht

Bei den Gläubigern einer Bank, insbesondere einer Bank, die eine hochspekulative Investmentabteilung hat, tritt nun durch die ständigen Bankenrettungen ebenfalls ein „Moral Hazard“ auf: Leihe ich Bank X Geld, erhalte ich hohe Zinsen. Mit welchen Geschäften die Bank diese Zinsen erwirtschaftet, interessiert mich nicht. Denn gehen die Geschäfte schief, sorgt der Staat dafür, daß die Bank mir mein Geld (+ Zinsen) zahlen kann. Gäbe es diese Einschätzung nicht, würden sich die Gläubiger der Bank erheblich mehr für die Geschäfte und Stabilität der Bank interessieren. Spekulation mit Eigenkapitaldeckung von 1% oder 2% gäbe es dann nicht mehr. Vielmehr müßte jede Bank daran interessiert sein, Ihren Gläubigern ausreichendes Eigenkapital vorweisen zu können, oder sie bekäme einfach kein Fremdkapital zum Spekulieren.

Dann wären allerdings Eigenkapitalrenditen von 25% nicht mehr drin.

Sorry, the comment form is closed at this time.